Die Technologie des Maschinentechnikers by Karl Meyer

By Karl Meyer

2 Die Verarbeitung der Metalle durch Formanderung kann erfolgen: 1. durch Schmelzen und GieBen in Formen, 2. durch gegenseitige Verschiebung der einzelnen Teilchen eines Korpers durch Schlag, Druck oder Zug (Schmieden, Walzen, Ziehen usw.), three. durch Teilung eines oder Zusammenfiigung verschiedener Metall korper. Die Verarbeitung des Holzes kann mechanisch nur auf zweierlei Weise geschehen: 1. durch gegenseitige Verschiebung der einzelnen Teilchen eines Holzkorpers, besonders durch Biegung desselben. Diese Ver arbeitung ist nicht sehr ausgedehnt. Sie beschrankt sich auf FaBdauben, Wiener Stiihle, Schiffsplanken uSW'., 2. durch Teilung eines oder Zusammenfiigung verschiedener Holz korper. Als Grundlage fiir die Einteilung des vorliegenden Buches soIl der Gang der' Fabrikation in einer Maschinenfabrik dienen. Ausgehend von dem Rohmateriale, erfolgt hier zuerst das GieBen und Schmied en und dann die weitere Bearbeitung der metallemin oder holzernen Maschinenteile auf Grund ihrer Teilbarkeit. DemgemaB zel'fallt dies Buch in folgende vier Abschnitte: I. Materialienkunde oder Darstellung und Eigenschaften der Maschinenbau- und Betriebsmaterialien. II. Die HersteUung der GuBstiic e oder die Verarbeitung der Metalle auf Grund ihrer Schmelzbarkeit. III. Die Herstellung der Schmiedestiicke und die sonstige Ver der Metalle auf Grund ihrer Dehnbarkeit. arbeitung IV. Die Bearbeitung der GuB- und Schmiedestiicke sowie die des Holzes auf Grund ihrer Teilbarkeit. Erster Abschnitt. Materialienkunde oder Darstellung und Eigenschaften del' Maschinenbau und Betriebsmaterialien. 1. Das Eisen. Das technisch verwendete Eisen ist kein point, sondern eine Legierung des Elementes Eisen mit Kohlenstoff und anderen Elementen. Durch die verschiedene Menge des Kohlenstoffs und der anderen Ele mente im Eisen entstehen die verschiedenen Eisensorten.

Show description

Read or Download Die Technologie des Maschinentechnikers PDF

Similar german_4 books

Die Technologie des Maschinentechnikers

2 Die Verarbeitung der Metalle durch Formanderung kann erfolgen: 1. durch Schmelzen und GieBen in Formen, 2. durch gegenseitige Verschiebung der einzelnen Teilchen eines Korpers durch Schlag, Druck oder Zug (Schmieden, Walzen, Ziehen usw. ), three. durch Teilung eines oder Zusammenfiigung verschiedener Metall korper.

Lehrbuch der Hydraulik für Ingenieure und Physiker: Zum Gebrauche bei Vorlesungen und zum Selbststudium

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Eindrücke aus der Eisenindustrie der Vereinigten Staaten von Nordamerika

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Die Technologie des Maschinentechnikers

Example text

Besteht dagegen der Einsatz größtenteils aus Schmiedeisenabfällen und wenig Roheisen, so findet fast gar kein Frischen statt, und das Verfahren ist beinahe ein bloßes Zusammenschmelzen. Der Siemens-Martin-Prozeß wird in der Regel so geführt, daß am Schlusse ein ganz kohlenstoffarmes Flußeisen entsteht, woraus man entweder durch Zusetzen von EiseDmanga~ weiehes Flußeisen oder durch Zusetzen von Spiegeleisen Stahl erzeugt. Das in den Zusätzen enthaltene Mangan dient hier ebenso wie beim Bessemer-Prozeß zur Reduktion des im Eisenbade gelösten Eisenoxyduls.

Es schmilzt bei 700 0 C Seine Haupteigenschaft ist indessen sein geringes spezifisches Gewicht (gegossen 2,56, gehämmert 2,7). Da Aluminium nächst dem Eisen das am häufigsten vorkommende Metall ist, welches leichter und an der Luft haltbarer als Eisen ist, so erwarteten manche für Bauten im Freien den Ersatz des Eisens durch das Aluminium. Obgleich nun das Aluminium durch seine Herstellung auf elektrischem Wege viel billiger geworden ist, haben sich doch diese Erwartungen durchaus nicht erfüllt, weil das Aluminium sehr viel weniger fest und erheblich teurer als Eisen geblieben ist.

Der dadurch erhaltene Stahlformguß (besser würde man ihn Flußeisenguß nennen) ist fester und zäher als Eisenguß und darum wertvoller. Man entnimmt das Flußeisen dazu in der Regel dem Siemens-Martin-Ofen, kann aber auch aus der Bessemerbirne oder, wie früher erwähnt, aus Tiegeln oder dem Elektrostahlofen gießen. Ganz weiches Schmiedeisen (Schweißeisen), in Tiegeln geschmolzen und in Formen gegossen, liefert den Mitis- oder Weichguß. Das Verfahren wird nur an wenigen Orten und nur auf kleine Gußstücke angewandt.

Download PDF sample

Die Technologie des Maschinentechnikers by Karl Meyer
Rated 4.37 of 5 – based on 28 votes