Briefe by Marquis de Sade, Gilbert Lely, Hilda von Born-Pilsach

By Marquis de Sade, Gilbert Lely, Hilda von Born-Pilsach

Show description

Read or Download Briefe PDF

Best authors books

The Bronte Myth

In an excellent mix of biography, literary feedback, and historical past, The Bronté fable indicates how Charlotte, Emily, and Anne Bronté turned cultural icons whose ever-changing reputations mirrored the obsessions of assorted eras.

When literary London discovered that Jane Eyre and Wuthering Heights were written through younger rural spinsters, the Brontés immediately grew to become as recognized as their shockingly passionate books. quickly after their deaths, their first biographer spun the sisters right into a picturesque delusion of relations tragedies and Yorkshire moors. Ever given that, those enigmatic figures have tempted generations of readers–Victorian, Freudian, feminist–to reinterpret them, casting them as every little thing from household saints to sex-starved hysterics. In her bewitching “metabiography,” Lucasta Miller follows the twists and turns of the phenomenon of Bront-mania and rescues those 3 fiercely unique geniuses from the distortions of legend.

Walker Percy Remembered: A Portrait in the Words of Those Who Knew Him

Walker Percy (1916-1990), the reclusive southern writer most famed for his 1961 novel The Moviegoer, lived such a lot of his grownup existence in Covington, Louisiana. within the spirit of conventional southern storytelling, this biography of Percy takes its form from candid interviews together with his family members, shut acquaintances, and pals.

Bombs Away!: The Story of a Bomber Team

A powerful quantity of brief novels and a vital global struggle II record from certainly one of the United States? s nice twentieth-century writersOn the heels of the big good fortune of his masterwork The Grapes of Wrath? and on the top of the yankee battle attempt? John Steinbeck, some of the most prolific and influential literary figures of his new release, wrote Bombs Away, a nonfiction account of his reviews with U.

Extra info for Briefe

Example text

Angesichts dieser tiefgründigen Beweisführung, Monsieur Quiros, lassen Sie die Arme sinken, Ihr breiter Mund grinst von einem Ohr bis zum anderen, Ihre rechte Augenbraue kommt der linken entgegen, Ihre Nase bläht sich, auf Ihrer Stirn perlt Schweiß, Ihre Knie biegen sich einwärts, und begeistert rufen Sie aus: Habe ich nicht immer gesagt, daß dieses Weibsbild mehr Verstand hat als ich und mein Vetter Albaret auch! Nun, Monsieur Quiros, husten, schnupfen, spucken, furzen Sie und überraschen Sie mich: Margot macht Biribi.

Tatsächlich, das geschieht hier. Aber weißt Du auch, worin diese Besinnung besteht? Ich möchte aus einem Land fliehen, wo der Irrtum eines Augenblicks durch die Verdienste eines Bürgers nicht aufgewogen werden kann, wo die Unvorsichtigkeit wie ein Verbrechen bestraft wird, wo eine Frau, weil sie intrigant und arglistig ist, die Unschuld den eigenen Launen, vielmehr dem eigenen Machtinteresse zu unterwerfen, und vor allem zu verschweigen versteht, was eigentlich gespielt wird. Fern den Peinigern und ihren Helfershelfern möchte ich ein freies Land suchen, um dem Fürsten, der mir Zuflucht gewährt, zu dienen und von ihm zu empfangen, was man mir in meinem eigenen Land nicht gewährt...

Zwei der Mädchen wurden Vater und Mutter zurückgegeben: zwei weitere Schicksale, über die man Bescheid weiß. Die Fünfte schließlich, die laut gedroht hatte, sie werde wie ihre Kameradin flüchten und aller55 hand ausplaudern, wenn man sie noch länger in der Einsamkeit ließe, die jedoch keine Eltern besaß, die sie abholten, war von mir einem Bauern aus La Coste übergeben worden, den ich, wenn nötig, nennen werde und den Sie gut kennen. Er wollte das Mädchen nach Marseille bringen, wo sie einen Dienst bei einem Verwandten von ihm antreten sollte.

Download PDF sample

Briefe by Marquis de Sade, Gilbert Lely, Hilda von Born-Pilsach
Rated 4.73 of 5 – based on 24 votes