Bildverarbeitung für die Medizin 2015: Algorithmen - Systeme by Heinz Handels, Thomas Martin Deserno, Hans-Peter Meinzer,

By Heinz Handels, Thomas Martin Deserno, Hans-Peter Meinzer, Thomas Tolxdorff

In den letzten Jahren hat sich der Workshop "Bildverarbeitung für die Medizin" durch erfolgreiche Veranstaltungen etabliert. Ziel ist auch 2015 wieder die Darstellung aktueller Forschungsergebnisse und die Vertiefung der Gespräche zwischen Wissenschaftlern, Industrie und Anwendern. Die Beiträge dieses Bandes - einige davon in englischer Sprache - umfassen alle Bereiche der medizinischen Bildverarbeitung, insbesondere Bildgebung und -akquisition, Molekulare Bildgebung, Visualisierung und Animation, Bildsegmentierung und - fusion,Sichtbares Licht, Endoskopie, Mikroskoopie, Zeitreihenanalysen, Biomechanische Modellierung, Klinische Anwendung computerunterstützter Systeme, Validierung und Qualitätssicherung, digital / Augmented truth, Bildgestützte Roboter, Chirurgische Simulatoren u.v.m.

Show description

Read or Download Bildverarbeitung für die Medizin 2015: Algorithmen - Systeme - Anwendungen. Proceedings des Workshops vom 15. bis 17. März 2015 in Lübeck PDF

Best german_15 books

Sport-Branding: Mit Sport-Sponsoring zum Markenerfolg

Wie hängen Sport-Sponsoring und erfolgreiches Marken-Management zusammen? Welche Ziele können mit Sport-Branding erreicht werden? Welche Sportart und welches occasion passen zur Marke? Antworten auf diese und weitere Fragen bekommen Marken-Praktiker in diesem Buch – systematisch und grundlegend aufbereitet, mit zahlreichen Fallbeispielen, Analysen, konkreten Schritten und Strategien.

Stakeholderorientierte Führung großer Stiftungen: Ein kausalanalytischer Erklärungsansatz der Stiftungsperformance

Aus einer verhaltens­wissenschaftlichen Perspektive heraus untersucht Barbara Stahl die zentralen Einstellungen der Stakeholder wie Markenimage, Zufriedenheit, Vertrauen und dedication und stellt diese psychologischen Konstrukte in einen Kausalzusammenhang mit der Stiftungsperformance. Während die marktorientierte Führung von Unternehmen seit vielen Jahren sowohl in der Marketingtheorie als auch in der Unternehmens­praxis fest verankert ist, findet die dazu äquivalente Stakeholder­orientierung von sachzielorientierten Stiftungen in der theore­tischen und praktischen Auseinandersetzung (noch) wenig Aufmerk­samkeit.

Die Kunst des Unterscheidens: Eine Einführung ins wissenschaftliche Denken und Arbeiten für soziale Berufe

Klar strukturiert, leicht verständlich und in der Lehre bestens erprobt, führt dieses Buch ins Studium sozialer Berufe ein. An ausgewählten Inhalten und Debatten werden wissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen anschaulich gemacht. Zugleich wird eine Fülle an nützlichen Hinweisen zu praktischen Vorgehensweisen und wissenschaftlichen Arbeitstechniken vorgestellt.

Praxishandbuch Chefentlastung: Der Leitfaden für effizientes Zeitmanagement, Selbstmanagement und Informationsmanagement im Office

Niemand im Unternehmen arbeitet enger zusammen als Sie: Chef und Sekretärin/Assistentin. Das Zusammenspiel Ihres groups ist ein entscheidender und wichtiger Faktor. Nur, wenn Sie mit Ihrem Vorgesetzten intestine zusammenarbeiten, können Sie ihn auch wirklich entlasten. In dieser fordernden und hektischen Zeit ist Chefentlastung eine Voraussetzung für den Unternehmenserfolg.

Extra info for Bildverarbeitung für die Medizin 2015: Algorithmen - Systeme - Anwendungen. Proceedings des Workshops vom 15. bis 17. März 2015 in Lübeck

Sample text

N of n containing contrasted and uncontrasted frames. They make all use of DSA: To obtain the injected contrast agent, an uncontrasted reference frame I r is subtracted from a contrasted frame k, I DSA,k = I k − I r . As our method takes up some ideas of the methods by Zhao et al. , we first describe them briefly in Sec. 1. 2 how we integrate and extend them into a learning-based framework. Finally, in Sec. 3 we present our evaluation material and error measures. (a) (b) (c) Fig. 1. Example of a reference frame (a), a contrasted frame (b) and a computed DSA-image of one acquisition (c).

3. Teßmann M, Vega-Higuera F, Fritz D, et al. Learning-based detection of stenotic lesions in coronary CT data. Vision Mod Vis. 2008; p. 189–98. 4. Sato Y, Nakajima S, Atsumi H, et al. 3D multi-scale line filter for segmentation and visualization of curvilinear structures in medical images. Lect Notes Computer Sci. 1997;1205:213–22. 5. Forkert N, S¨ aring D, Wenzel K, et al. Fuzzy-based extraction of vascular structures from time-of-flight MR images. Proc MIE. 2009; p. 816–20. 6. Homann H. Implementation of a 3D Thinning Algorithm.

The first part of the features is based on pixel intensity percentiles as proposed by Condurache et al. To enhance the contrasted area we used subtraction images I DSA,k with I 0 as reference frame instead of a tophat-filter. Furthermore, we used not only the 98-percentile but chose 15 percentiles, namely the 0-, 2-, 5-, 10-, 20-, 30-, 40-, 50-, 60-, 70-, 80-, 90-, 95-, 98-, 100-percentiles of DSA images. These features k . Like Zhao et al. [6], we used features based for frame k are denoted by f1k to f15 k to on the computation of DDSA-images, see Eq.

Download PDF sample

Bildverarbeitung für die Medizin 2015: Algorithmen - Systeme by Heinz Handels, Thomas Martin Deserno, Hans-Peter Meinzer,
Rated 4.64 of 5 – based on 32 votes